Loading…

Über mich

 

Persönliches

  • Jahrgang 1971, 4 Kinder             
  • Struktur, Ordnung und Ruhe liebend
  • viel mit dem Hund in der Natur unterwegs
  • wissbegierig, neugierig und eigentlich immer lernend

 

Berufliches

  • Realschule
  • kaufmännische Ausbildung
  • 4 Kinder begleitet
  • während dieses Zeit langjährige Ausbildung zur Heilpraktikerin, Microkinesitherapeutin
  • Selbständig tätig in eigener Praxis seit Mai 2012
  • Zahlreiche Fortbildungen, Kongresse, Seminare bis zum heutigen Tag im Bereich der ganzheitlichen Labordiagnostik, Hormone, Darmgesundheit, Orthomolekulare Medizin, Homöopathie, Infusions- und Neuraltherapie….um stets auf dem neuesten Stand zu sein

 

Warum bin ich Heilpraktikerin geworden?

Du hast doch erst was ganz anderes gelernt…..so oder so ähnlich werde ich häufig gefragt. Oftmals gibt das Leben die Weichen vor, die eigenen Interessen, Fähigkeiten und Bedürfnisse gehen unter den Anforderungen des Alltags unter. Eine solide kaufmännische Ausbildung, Kinder auf den Weg bringen, den Ehemann kaufmännisch in seiner Firma unterstützen  waren die Prioritäten für längere Zeit. Doch ich kenne die Nöte, wenn die Dinge sich automatisieren, der Körper rebelliert. Und man einfach nicht hinhören mag. Ich habe hingehört und mich meinem ureigensten Interesse, dem erlernen und erforschen dieses so unendlich genialen und komplexen System unseres Körpers gemacht.

Durch die Ausbildung zur Microkinesi-Therapeutin durfte ich erfahren, wie tiefgreifend schon kleinste, unscheinbare Impulse auf die in jedem Körper vorhandenen Eigen-Regulationsmechanismen haben.

Eine umfassende, langjährige Ausbildung zur Heilpraktikerin eröffnete mir unter anderem die Welt der Labormedizin. Dieses ist aus meiner Praxis nicht mehr wegzudenken. Ich bin dankbar über das erlernte Wissen, das Lesen der sog. latent pathologischen Laborparameter,  die Zusammenhänge zwischen den Zeilen zu erkennen und ganzheitliche Lösungen zu mehr Lebensqualität anbieten zu dürfen. Heute kann ich sagen, ich bin Heilpraktikerin aus Leidenschaft und Microkinesitherapeutin aus Überzeugung.


 

Was mir wichtig ist

Wir leben in einer Zeit, in der Verdauungsprobleme, Allergien, Autoimmunerkrankungen, degenerative Erkrankungen, Krebs und psychische Störungen immer größere Herausforderungen darstellen.

Seit vielen Jahren setzte ich mich intensiv mit diesen Themen auseinander. Dazu gehören auch der regelmäßige Besuch von Fachfortbildungen und die konstruktive Zusammenarbeit mit anderen TherapeutInnen. Besonders wichtig ist mir, bei meinen Patienten eine ausführliche, alle Lebensabschnitte und -bereiche einbeziehende Krankheitsvorgeschichte (Anamnese) zu erheben sowie eine eingehende Blutuntersuchung durchzuführen. Je nach Diagnose werden daran anschließend unterschiedliche Therapien und Behandlungen ausgewählt.

Jeder Patient bekommt ein ganz individuelles Behandlungskonzept, bei dem ich versuche, die persönlichen Möglichkeiten des einzelnen – zeitlich, berufsbedingt, finanziell – zu berücksichtigen.

Daneben verfüge ich über ein profundes Wissen im Bereich klassischer Arzneimittel was besonders bei der Kombination von schulmedizinischen Methoden und Medikamenten – die eingenommen werden müssen –  mit naturheilkundlichen Heilmethoden wichtig ist und auch einen konstruktiven Austausch mit parallel behandelnden Berufsgruppen ermöglicht.


 

Meine Berufsethik

  • die authentische Begegnung von Mensch zu Mensch
  • ein respektvolles, aufrichtiges Miteinander
  • ich biete eine gute, verständliche Aufklärung über die geplante Behandlung
  • die Überweisung an andere Fachpersonen, wenn das eigene Wissen nicht mehr ausreicht
  • Demut und Respekt vor den Lebensumständen eines jeden einzelnen

 

Und von Ihnen wünsche ich mir       

  • ich kann Ihnen Wege und Zusammenhänge zeigen – gehen müssen Sie selber
  • Zuverlässigkeit im Umgang mit Terminen und Absagen